Header Ads

AVICII IST ZURÜCK! EP "AVICI" AB SOFORT ERHÄLTLICH

AVICII IST ZURÜCK! EP "AVICI" AB SOFORT ERHÄLTLICH
Nach 8 Jahren des intensiven Musikschaffens und Tourneen rund um den Globus, gab Avicii - alias Tim Bergling - seinen Rückzug von den Bühnen dieser Welt bekannt. Viele dachten dieser Schritt würde seinen endgültigen Austritt aus der Musikszene bedeuten. Gemeinsam mit einem kleinen Team aus Freunden und Kreativen, begab Tim sich auf eine Reise quer durch die USA und fand dabei die Freude an dem, was ihm immer am meisten bedeutet hatte, wieder – dem Komponieren von Musik.  Einer der ersten Tracks, der bei diesem Prozess entstanden ist, war „Without You“ featuring Sandro Cavazza, ein Song über die Freiheit und innere Stärke. Avicii performte den Track erstmals 2016 beim Ultra Music Festival in Miami und gab kurz darauf seinen Rückzug bekannt.

Heute veröffentlicht Avicii nun die 6 Track - EP „AVICI”, die mit großer Spannung erwartet wurde. Die EP beinhaltet Kollaborationen mit Rita Ora, AlunaGeorge, Billy Raffoul, Vargas & Lagola und Sandro Cavazza. Somit bleibt Avicii seiner Linie treu, sich bekannte Stimmen für Features ins Studio zu holen, die die für ihn so typische Energie und seine mitreißenden Melodien tragen.

Hitgarantin Rita Ora begeistert auf der Pop Hymne „Lonely Together“, die mit klassischem four-on-the-floor eine Brücke zwischen Pop, Dance und Aviciis Lebensphasen bildet. Das Elektro-Duo AlunaGeorge aus London ist auf „What Would I Change It To“ mit dabei, einer sanften Reflexion einer Person, die feststellt, dass das „Hier und Jetzt“ am Ende doch genau das Richtige ist. Der 22-jährige kanadische Singer-Songwriter Billy Rafoul befeuert den Song „You Be Love“ mit seiner einzigartigen Stimmpower. Der Song wurde in Nashville aufgenommen und gibt die typisch cleane, eingängige Heiterkeit und ekstatische Energie, für die Bergling so bekannt ist, zum Besten.

Eröffnet wird die EP mit „Friend of Mine“ und der Verschmelzung von Folk und einer glühenden Synth-Hook. Es ist eine Erzählung über eine verlorene und herbeiersehnte Freundschaft, mit verspielten Vocals gesungen von Aviciis Stockholmer Landsleuten Vargas & Lagola (Miike Snow, Madonna, Axwell /\ Ingrosso, Katy Perry uvm.).

Der finale Bonustrack ist ein Original Avicii Remix von Sandro Cavazzas „So Much Better“.

Tracklisting der EP „AVICI“:
 1. Avicii ft. Vargas & Lagola „Friend of Mine“
2. Avicii ft. Rita Ora „Lonely Together“
3. Avicii ft. Billy Raffoul „You Be Love“
4. Avicii ft. Sandro Cavazza „Without You“
5. Avicii ft. AlunaGeorge „What Would I Change It To“
6. Sandro Cavazza „So Much Better“ (Avicii Remix)

2011 erreichte Avicii Kultstatus mit seinem globalen Erfolgshit „Le7els“, der zum #1 Dance-Hit in den USA und Großbritannien wurde und die Spitze der Charts in sechs weiteren Territorien anführte, über 200 Millionen Mal auf Spotify gestreamt wurde und Bergling eine Grammy Nominierung einheimste. 2013 verteidigte der schwedische Songwriter und Produzent seinen Platz in der Liga der erfolgreichsten Künstler und DJs mit seinem Album „True“, das sich über jegliche musikalischen Grenzen und Genres hinwegsetzt. „True“ brachte den 4-fach mit Platin ausgezeichneten Gitarren-Megahit „Wake Me Up“ hervor, der in 81 Ländern Platz 1 der Charts erreichte, der meist gestreamte Song aller Zeiten auf Spotify wurde, die Liste der weltweit meistgesuchten Tracks auf Shazam anführte und 1.6 Milliarden Views auf YouTube einspielte. Noch im selben Jahr gewann Avicii seinen ersten American Music Award, einen MTV Europe Music Award und einen World Music Award. „Wake Me Up“ wurden außerdem mit dem Billboard Music Award und dem iHeartRadio Music Award ausgezeichnet.

2014 veröffentlichte Bergling „Stories“. Das Album erreichte mehr als 750 Millionen Streams auf Spotify und sein internationaler Hit „Waiting For Love“ schoss in 22 Ländern an die Chartspitze. Insgesamt kann Avicii mittlerweile mehr als 11 Milliarden Streams verbuchen. Im März 2016 gab Avicii im Anschluss an seinen Auftritt beim Ultra Music Festival seinen Rückzug aus dem Live-Geschäft bekannt. Der Lichtblick jedoch war, dass er sich mit neu geschöpfter Überzeugung, Inspiration, Energie und viel mehr Zeit endlich wieder dem widmen konnte, was Avicii am besten kann – Musik schaffen.

No comments