Header Ads

Musik News Deutschland 16. Februar 2017 Teil 1

Neuigkeiten


Amy Macdonald, Amy Macdonald veröffentlicht ihr neues Album Under Stars inkl. der Single Dream On ++ NDR2-Konzert jetzt online ansehen
Amy Macdonald
Amy Macdonald veröffentlicht ihr neues Album "Under Stars" inkl. der Single "Dream On" ++ NDR2-Konzert jetzt online ansehen
Sie gehört zu den erfolgreichsten Solo-Künstlerinnen der letzten Dekade, hat mit ihren letzten beiden veröffentlichten Alben Platz 1 der deutschen Albumcharts erobert, mit ihrem Debüt einen Rekord aufgestellt für über 1 Million verkaufte Alben und wurde mit zwei ECHO Awards belohnt. Jetzt meldet sich Amy Macdonald mit einem brandneuen Werk zurück: "Under Stars" erscheint am 17. Februar 2017.

Den ersten Vorboten schickte Amy Macdonald mit der Single "Dream On": „Bei ‘Dream On’ war’s so: Wir spielten den Song auf einem Schweizer Festival und die Leute tanzten massenweise und sangen sogar mit! Was sonst nie passiert, wenn man ein Stück mit den Worten ‘Wir spielen jetzt mal ein neues Stück’ ankündigt“, so Amy. Die letzten zweieinhalb Jahre verbrachte sie mit der Erarbeitung des neuen Longplayers, der gemeinsam mit Cameron Blackwood (George Ezra, Florence and The Machine) und dem Produzentenduo My Riot (London Grammar, Birdy) produziert wurde.

Amy Macdonald ist gerade einmal 29 Jahre alt und kann schon auf eine unglaubliche Karriere zurückblicken. Mit ihrem Debütalbum "This Is The Life" und der gleichnamigen Hit-Single dominierte Amy Macdonald die deutschen Charts. Das Debüt verkaufte sich über eine Million Mal und war eines der erfolgreichsten Alben der letzten Dekade. Es hielt sich 101 Wochen in den deutschen Albumcharts. Mit dem zweiten Album "A Curious Thing" stürmte Amy Macdonald ebenfalls die Spitze der Charts und legte 2012 den Longplayer "Life In A Beautiful Light" nach, der Platz 1 erreichte und mit Platin belohnt wurde. Ihre Live-Tourneen waren restlos ausverkauft und neben Edelmetall gab es bereits zwei ECHO Awards.

Vor wenigen Tagen begeisterte Amy Macdonald mit einem exklusiven stars@ndr2-Konzert im Rolf-Liebermann-Studio in Hamburg. Die umjubelte Show wurde live übertragen. Wer Amy Macdonald bei NDR2 live verpasst hat, bekommt hier die Möglichkeit, das Konzert anzuschauen.

Das Video zu "Dream On" gibt es hier zu sehen

Das Video zur Akustik-Version von "Dream On" gibt es hier zu sehen
Johnossi, Johnossi mit neuem Album Blood Jungle ++ Deutschlandtour im März
Johnossi
Johnossi mit neuem Album "Blood Jungle" ++ Deutschlandtour im März
Mit „Air Is Free“ haben Johnossi im November 2016 ihre aktuelle EP veröffentlicht. Jetzt legen die beiden Schweden nach und veröffentlichen ihr neues Album „Blood Jungle“ am 17. Februar. "Blood Jungle" ist das bereits fünfte Album von John und Ossi und schlägt musikalisch in eine spannende Richtung: moderner, poppiger, vielfältiger wird es werden.

„Dieses Mal wollten wir uns während des Entwicklungsprozesses des Albums wirklich selbst herausfordern und zwar in allen möglichen Richtungen", erklärt Ossi über die Entstehung der Platte, für die es Unterstützung von den Produzenten Astma & Rocwell gab. Das Rezept von „Blood Jungle“ verrät der Name des neuen Albums selbst. Gemeinsam begaben sich die beiden Musiker vor einigen Jahren in den Amazonas-Dschungel, wo sie an Ritualen der dort lebenden Völker teilnahmen. „Ich hatte das Gefühl, dass der Lebenssaft der Bäume, das Blut in unseren Adern, das Wasser in den Flüssen – sich einfach alles in einem Flow befindet und miteinander verbunden ist. Und das soll der Albumtitel ausdrücken", veranschaulicht Ossi.

Im März sind die beiden auch hierzulande auf großer Deutschlandtour zu sehen. Tickets sind bereits erhältlich.

Hier gibt es Johnossi mit "Weak Spots" und "Air Is Free" als Live Version aus dem Stockholmer Rixmixningsverket Studio zu sehen.

JOHNOSSI live
01.03.2017 Leipzig, Werk 2
03.03.2017 München, Muffathalle
06.03.2017 Köln, Essigfabrik
07.03.2017 Münster, Skaters Palace
10.03.2017 Berlin, Columbiahalle
11.03.2017 Hamburg, Docks
Ryan Adams, Ryan Adams veröffentlicht sein neues Album Prisoner
Ryan Adams
Ryan Adams veröffentlicht sein neues Album "Prisoner"
Er ist Katzenfreund, Comic-Enthusiast mit einer Schwäche für Flipperautomaten und ganz nebenbei Indie-Superstar. The New York Times nennt ihn "einen der elegantesten Singer-Songwriter seiner Generation". Die Rede ist von Ryan Adams, der am 17. Februar sein neues Album „Prisoner“ veröffentlicht.

„Do You Still Love Me“ ist die erste Single und ab sofort zu hören und als Instant-Grat-Track bei der Albumvorbestellung erhältlich. Thematisch befasst sich Ryan Adams auf "Prisoner" vor allem mit der Sehnsucht und erklärt somit auch den Titel: "Ich habe über die verschiedenen Arten von Sehnsucht nachgedacht und was es bedeutet, ein Gefangener der eigenen Sehnsucht zu sein." Entsprechend melancholisch und nachdenklich zeigt sich der Grammy-nominierte Künstler auf seinem neuen Werk: "Mir ist klar geworden, dass ich traurige Songs liebe. Ich habe es akzeptiert, dass ich mich immer in diese Richtung bewege, wenn ich schreibe."

Die zwölf Tracks, aus denen sich „Prisoner“ zusammensetzt, spiegeln die letzten zweieinhalb Jahre wider, in den Adams sein letztes Album veröffentlichte, die Welt betourte, ein Taylor-Swift-Coveralbum machte und für zwei Grammys nominiert wurde. „Was in mir los war, war stark genug, dass ich mich nur hinsetzen musste, und die Songs flossen nur so aus mir heraus."Das Video zu "Do You Still Love Me?"gibt es hier zu sehen

ht
Alex Vargas, Alex Vargas veröffentlicht Debütalbum Cohere am 31. März ++ Deutschland-Tour
Alex Vargas, Alex Vargas veröffentlicht Debütalbum Cohere am 31. März ++ Deutschland-Tour
Alex Vargas
Alex Vargas veröffentlicht Debütalbum "Cohere" am 31. März ++ Deutschland-Tour
Mit seinem eingängigen Electro-Soul-Sound hat Alex Vargas, der seinen Sound übrigens selber Noise Soul nennt, im Jahr 2015 viel bewegt: Neben massivem Airplay im britischen Radio, gab es eine ausverkaufte Tour durch UK und Europa, Auftritte im Vorprogramm von James Bay und Jack Garratt. Der aus Dänemark stammende Sänger, Songwriter und Produzent sorgt im Netz schon seit einiger Zeit für Furore und hat im vergangenen Jahr mit seiner EP „Giving Up The Ghost“ begeistert. Soeben hat die Kultmarke DIESEL seinen Song "Higher Love" als Kampagnen-Song ausgewählt! Kein geringerer als David LaChapelle führte die Regie bei dem Werbeclip mit dem Titel "Make Love Not Walls". Und Alex Vargas startet direkt durch und kündigt sein Debütalbum "Cohere" für den 31. März an!

Die Themenpalette, die Alex Vargas in seinem Songwriting präsentiert, beruht größtenteils auf eigenen Erlebnissen und Erfahrungen, und sein bisheriges Leben war in der Tat alles andere als gewöhnlich: Aufgewachsen in Dänemark, konnte er sich nie wirklich für die Schule begeistern, und so driftete er schon als 12-Jähriger zu einer Bühnenproduktion von „Die Schatzinsel“. „Ich weiß noch ganz genau, wie es sich angefühlt hat, bei der Premiere die Bühne zu betreten“, erinnert er sich heute zurück. „Ab dem Moment war ich infiziert. Ab da war ich hungrig auf mehr.“

Der Shootingstar präsentiert am 31. März sein Debüt "Cohere". Das nächste Highlight gibt es dann nach der Album-Veröffentlichung, wenn Alex Vargas auf Deutschland-Tour kommt:

Alex Vargas live
08.04.2017 – Gretchen (Berlin)
09.04.2017 – Mojo (Hamburg)
10.04.2017 – Gloria (Köln)
11.04.2017 – Technikum (München)

Den Diesel Werbeclip "Make Love Not Walls" gibt es hier zu sehen

Maroon 5, Maroon 5 präsentieren neue Single Cold feat. Future
Maroon 5
Maroon 5 präsentieren neue Single "Cold" feat. Future
Bereits am gestrigen Dienstag haben die dreifachen Grammy-Gewinner Maroon 5 aus Los Angeles ihre brandneue Single „Cold“ angekündigt, für die sie sich erstmals den Rapper Future als Gast an die Seite geholt haben. „Cold“ ist ab sofort bei allen digitalen Partnern erhältlich.

Während die Band um Frontmann Adam Levine den neuen Track am heutigen Mittwoch erstmals live im US-TV bei Ellen DeGeneres präsentieren wird, feiert auch das Video zu „Cold“ feat. Future heute bei VEVO Premiere. Realisiert wurde der Clip von ihrem angestammten Regisseur Rich Lee (Eminem, Nicki Minaj, Will.i.am), der sich zuvor u.a. für das gefeierte Video zu ihrem Hit „Love Somebody“ verantwortlich zeigte, das bei YouTube aktuell über 114 Millionen Views verzeichnet. Mit ihrem neuen Clip entführt Frontmann Adam Levine die Zuschauer in eine düster-ausgelassene, sexuell aufgeladene Party-Situation – ganz klar ein weiteres Highlight in der hochkarätigen Videographie dieser Band.

Zuletzt hatten Maroon 5 im Oktober die mit US-Rap-Schwergewicht Kendrick Lamar aufgenommene Single „Don’t Wanna Know“ veröffentlicht. Der Song entpuppte sich als der 12. Top-10-Hit der Band in den US-Hot-100 – womit Maroon 5 zur erfolgreichsten Band in der Geschichte der Hot-100 avancierten. In den Billboard-Top-Tracks belegte „Don’t Wanna Know“ ebenfalls die #1, nachdem sie zuvor die #1 auch bei iTunes sowie in gleich mehreren US-Airplay-Charts erobert hatten (Top-40 und Hot AC).

Aktuell absolvieren Maroon 5 die letzten Termine ihrer aktuellen Welttournee, die noch bis März andauert. Insgesamt führte ihre massiv angelegte Tour durch über 30 Länder, wo sie im Rahmen von 120 Konzerten vor gut 2,5 Millionen Menschen aufgetreten sind.

Soundtrack T2 Trainspotting, T2: Trainspotting - der Kult geht weiter! Soundtrack zur Kino-Fortsetzung glänzt mit Song von Iggy Pop, Underworld uva.
Soundtrack T2 Trainspotting
"T2: Trainspotting" - der Kult geht weiter! Soundtrack zur Kino-Fortsetzung glänzt mit Song von Iggy Pop, Underworld uva.
Mit „T2: Trainspotting“ steht dieses Jahr ein weiteres Kino-Highlight an: Am 16. Februar 2017 kommt die Fortsetzung des Kultfilms aus dem Jahr 1996 in die deutschen Kinos. Mit dabei: Eine packende Story, natürlich mit Ewan McGregor und einem großartigen Soundtrack.

Dieser wartet mit jeder Menge Klassikern auf. Unter anderem mit Musik von Queen, Blondie und The Clash. Natürlich dürfen auch Underworld nicht fehlen. Der Track „Born Slippy“, der im ersten Trainspotting-Film zu hören ist, machte die britische Band weltberühmt. Auf dem T2-Soundtrack präsentieren sie mit „Slow Slippy“ eine Neuauflage ihres Klassikers.

Ein weiterer genialer Remix kommt von The Prodigy. Die legendäre Eröffnungsszene im ersten Teil von Trainspotting wurde von Iggy Pops „Lust for Life" begleitet. Für die Fortsetzung haben sich The Prodigy den Track geschnappt und einen spannenden Remix produziert. Der Soundtrack ist digital bereits erhältlich.

Hier gibt es einen Trailer zu "T2: Trainspotting" zu sehen

Maggie Rogers, Maggie Rogers präsentieret ihre EP Now That The Light Is Fading ++ Auf Tour im März
Maggie Rogers, Maggie Rogers präsentieret ihre EP Now That The Light Is Fading ++ Auf Tour im März
Maggie Rogers
Maggie Rogers präsentieret ihre EP "Now That The Light Is Fading" ++ Auf Tour im März
Am Freitag veröffentlicht Maggie Rogers ihre Debüt-EP "Now That The Light Is Fading". Die Newcomerin aus Maryland begeisterte bereits mit "Alaska" - erst Pharell Williams, dann die ganze Welt. Kürzlich wurde sie von der BBC zu den Top-Newcomern des Jahres und vom NME zu den 100 besten Künstlern 2017 gewählt. Vorab veröffentlichte die 22-Jährige ihre zweite Single "Dog Years", die ebenso wie "Alaska" auch auf "Now That The Light Is Fading" zu finden ist. Wer es jetzt schon nicht mehr abwarten kann, die hoch gehandelte Newcomerin live zu erleben: Maggie Rogers kommt im März 2017 im Rahmen ihrer Europatour auch für zwei Shows nach Deutschland. Hier die Dates im Überblick:

Maggie Rogers live
05.03.2017 Köln, Yuca
06.03.2017 Berlin, Frannz

Das Video zum Song "On + Off" gibt es hier zu sehen

Julia Michaels, Die Songwriterin tritt ins Rampenlicht: Julia Michaels präsentiert ihre erste Single Issues ++ Interview-Möglichkeit
Julia Michaels
Die Songwriterin tritt ins Rampenlicht: Julia Michaels präsentiert ihre erste Single "Issues" ++ Interview-Möglichkeit
Julia Michaels schreibt Songs, seit sie fünf Jahre alt ist. Britney Spears, Selena Gomez, Hailee Steinfeld, Justin Bieber - heute ist die Liste ihrer Pop-Kunden schier endlos. Hits wie "Sorry" und "Hands To Myself" stammen aus ihrer Feder. Und trotzdem gibt sich die 23 Jahre junge Kalifornierin sympathisch bescheiden, wenn man sie auf ihr Talent anspricht. Seitdem ihr Debüt-Song "Issues" in den USA viral ging, trat Julia aus dem Hintergrund mitten ins Scheinwerferlicht - völlig zurecht.

Zuerst hielt man "Issues" irrtümlich für einen neuen Song von Selena Gomez. Die hatte nämlich ein Video auf Instagram gepostet, in dem man sie, Julia und ihren gemeinsamen Freund und Songwriter-Kollegen Justin Tranter im Studio sieht. Aber das ist längst nicht der einzige Grund, weswegen "Issues" in den USA viral ging: Es ist ein Downtempo Lovesong, dessen Melodie und Lyrics "Yea I got Issues / And one of them is how bad I need you" sich einfach direkt und unwiderruflich im Kopf festsetzen. Julia schrieb diesen Track, wie auch übrigens "Hands To Myself" von Selena Gomez, in kaum mehr als einer guten halben Stunde.

Gut sechs Jahre ist es her, das Julia mit der Titelmelodie zur Disney-Serie "Austin & Ally" ihren ersten kommerziellen Erfolg landet. Da ging sie noch zur Highschool. Vor ein paar Monaten war es dann endlich soweit: Julia veröffentlicht "Issues" und ist als Featuring auf dem Track "Carry Me" von Kygo. Gemeinsam performten die beiden bei den Olympischen Spielen in Rio - das war erst Julias zweite große öffentliche Live-Performance. An die kann sie sich aber kaum erinnern, so surreal war das : "Es war als ob ich ein Blackout hatte. Und dann bin ich aufgewacht und habe Pizza gegessen!", verriet sie Billboard.

++ Julia Michaels ist am 20. Februar in Deutschland - es besteht die Möglichkeit für Interviews! ++

Einen Trailer zu Julia Michaels gibt es hier zu sehen

Julia Michaels mit "Issues" in einer Akustik-Version gibt es hier zu sehen

J Balvin, Reggaeton-Star J BALVIN kommt im Mai auf Deutschland-Tour
J Balvin
Reggaeton-Star J BALVIN kommt im Mai auf Deutschland-Tour
Nachdem der kolumbianische Reggaeton Superstar bereits im November 2016 seine exklusive Show in Köln ausverkaufte, kommt J Balvin nun für eine Deutschland-Tour im Mai zurück! Innerhalb von zwei Jahren erzielte er vier #1 Singles und brach sogar den Rekord für die längste #1 Platzierung eines Latin-Solokünstlers. Billboard krönte ihn als „the biggest breakout act latin music has seen in many years“ und Auszeichnungen wie „Artist of the Year“ von Premios Lo Nuestro und ein Latin Grammy Award für "Best Urban Artist“ wurden ihm verliehen. Der Sänger brach unzählige Videoklick- und Streamingrekorde in der Latin Music Szene; u.a. über 1 Milliarde Klicks zu seinem Video zu Ay Vamos, und kollaborierte mit vielen Künstlern wie Major Lazer und Justin Bieber.

Sein Album Energía, welches im Herbst veröffentlicht wurde, stieg zudem auch direkt auf #1 in den US Billboard Latin Album Charts und erhielt Dreifach-Platin in seinem Heimatland. Das Album enthält seine vorab veröffentlichten #1 Singles Ginza und Bobo und Features mit Juanes, Daddy Yankee, Fuego und viele mehr. Sogar Pharrell Williams ist auf dem Album auf Spanisch (!) mit der Single Safari vertreten. Seine Deutschland-Tour verspricht also eine einzige Party voller Hits, Tanz und Spaß zu werden!

Tickets sind ab sofort erhältlich!

TOURDATES
präsentiert von SNIPES, FILA, boutblank, hiphop.de, vevo & boutblank
12.05.2017 München Tonhalle
15.05.2017 Berlin C-Halle
16.05.2017 Oberhausen Turbinenhalle

Fifty Shades Of Grey, Verführerischer Soundtrack: FIFTY SHADES OF GREY - Gefährliche Liebe erobert die Charts
Fifty Shades Of Grey
Verführerischer Soundtrack: FIFTY SHADES OF GREY - Gefährliche Liebe erobert die Charts
Das vergangene Kinowochenende gehörte ganz der Fortsetzung der Romanverfilmung „Fifty Shades Of Grey“! Der zweite Teil – „Fifty Shades Of Grey – Gefährliche Liebe“ - schoss in den Kinocharts direkt an die Spitze und wurde allein in Deutschland von über einer Million Zuschauern gesehen. Und auch der Soundtrack zum verführerischen Kultfilm hat die Charts im Sturm erobert: In über 60 Ländern eroberte das Album auf Platz 1 in den iTunes-Charts – darunter auch Deutschland! Zudem erreichte der Soundtrack auch Platz 1 in den Amazon Download-Charts. Eine erste eindrucksvolle Bilanz seit der Veröffentlichung des Albums am vergangenen Freitag (10.02.). Auch in den gesamten Verkaufstrendcharts steuert der Soundtrack auf eine Top-Position zu!

Ganz unter dem Motto „Musik, die Dich verführt / Das heißteste Wiedersehen des Jahres – auch für Deine Ohren“ präsentieren einige hochkarätige Künstler und Bands ihre Sounds: Zayn Malik, Ex-One-Direction-Sänger, und Taylor Swift veröffentlichten mit „I Don't Wanna Live Forever (Fifty Shades Darker)“ die erste Hit-Single zu „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“. Auch die anderen Künstler auf dem Soundtrack zeigen sich in Bestform: Tove Lo erzählt über ihren Song: „Lies In The Dark” ist ein Lied darüber, wie körperliche Leidenschaft und Anziehung dich übermannt  und wie du dich deiner Begierde schließlich vollkommen hingibst, egal was die Konsequenzen mit sich bringen könnten.“ Der französische Shootingstar The Avener beschreibt seinen Beitrag wie folgt: „I Need A Good One“ wurde tatsächlich mit einem sexuellen, verruchten Touch komponiert und produziert, ohne den Film im Sinn zu haben. Mein Team kontaktierte das Fifty Shades Of Grey Produktionsteam mit dem Song  und es hat einfach super gepasst!“ Auch José James liefert mit „Closer“ einen Track ab: „Was die Produzenten für meinen Song auf dem Soundtrack wollten, war den Vibe zu übertragen, der Frank Sinatra so berühmt machte – Big Band Jazz, Anzug und Krawatte, sehr cool, sehr late-night, sehr elegant und mit einem kleinen Hauch Swag. Ich denke du kannst den Zauber auf dem Soundtrack spüren: die coole Magie des Jazz.“ Und Frances erzählt über ihren Song „What is Love“: „Ich musste mir wirklich viele Gedanken über den Film machen und mich in die Köpfe der Charaktere hineinversetzen. Der Text und die Stimmung des Songs müssen ihr Inneres wiederspiegeln, was in ihren Leben vor sich geht und was für sie als Menschen wichtig ist. Es ist eine einzigartige Aufgabe solch ein Lied zu schreiben und eine, für die ich mit voller Leidenschaft brenne!“

Weitere Künstler auf dem Soundtrack sind Halsey, Sia, John Legend, JP Cooper, Anderson East, Corinne Bailey Rae / The Scientist, Kygo, Nicki Minaj uva.
Ab sofort gibt es neben der Single „I Don’t Wanna Live Forever“ von Zayn Malik & Taylor Swift auch den Song „Bom Bidi Bom“ von Nick Jonas & Nicki Minaj im deutschen Radio zu hören.

Tedeschi Trucks Band, Tedeschi Trucks Band kündigen Livealbum und Deutschland-Tour an
Tedeschi Trucks Band
Tedeschi Trucks Band kündigen Livealbum und Deutschland-Tour an
Am 17. März 2017 veröffentlicht die Tedeschi Trucks Band ihr zweites Livealbum und ihren allerersten Konzertfilm 'Live From The Fox Oakland' auf Fantasy Records. Gleichzeitig startet auch ihre Europatour. Die 15 energiegeladenen Tracks auf diesem Release demonstrieren eindrucksvoll die atemberaubende Liveperformance der 12-köpfigen Band um das Musikerehepaar Derek Trucks (Gitarrenvirtuose) und Susan Tedeschi (Sängerin und Gitarristin). Neben der 2CD und 3LP Variante wird es auch eine 2CD/ DVD im Handel geben.

Die Songs wurde an einem einzigen Abend, dem 9. September 2016, im wunderschönen Fox Theater in Oakland, Kalifornien, aufgenommen. Für den exquisiten und satten Sound wurde alles auf einer alten Neve-Konsole abgemischt und der Mastering-Guru Bob Ludwig legte beim 5.1 Surround Sound Mix und dem Audio für das Album Hand an. Für Produktion und Regie des Films zeichneten Jesse Lauter (Bob Dylan In The 80s: Volume One) und Grant James (Father John Misty) verantwortlich und Trucks selbst produzierte alle Musikelemente. Auf dem Derek And The Dominos Track “Keep On Growing” steht vor allem Trucks Gitarre mit einem ausgedehnten Solo im Rampenlicht. Schauen Sie sich die 10-minütige Wahnsinnsperformance hier vorab an.

‘Live From The Fox Oakland’ ist der Nachfolger von TTB’s 2016 erschienenem Studioalbum ‘Let Me Get By’ (Concord/Fantasy), welches vom Rolling Stone, Wall Street Journal und Associated Press mit begeisterten Kritiken überhäuft wurde. Letztere nannten es “eines der besten Alben des Jahres”. Es stieg auf #15 der Billboard 200 ein und war damit das dritte Album in Folge, das einen Charteinstieg in den Top 20 schaffte.

Tourdaten
17. März – München – Tonhalle München
22. März – Köln – E-Werk
24. März – Berlin – Tempodrom
25. März – Nürnberg – Bluesdays
26. März – Karlsruhe – Tollhaus
03. April – Frankfurt – Batschkapp
04. April – Tuttlingen – Stadthalle
05. April – Stuttgart – Longhorn oder Theaterhaus

Veröffentlichungsplan
Alben
Ryan Adams / Prisoner / 17.02.2017
Amy Macdonald / Under Stars / 17.02.2017
Johnossi / Blood Jungle / 17.02.2017
Maggie Rogers / Now That The Light Is Fading (EP)/ 16.02.17
Frances / Things I’ve Never Said / 17.03.2017
Charlotte OC / Careless People / 31.03.2017
Jamiroquai / AUTOMATON / 31.03.2017
Alex Vargas / Cohere / 31.03.2017
Kensington / Control / 07.04.2017
Lady Antebellum / Heart Break / 09.06.2017
Catalogue
Evanescence / The Studio Album Collection (6LP) / 17.02.2017
Pete Townshend / Who Came First (LP) / 17.02.2017
Pete Townshend, Ronnie Lane / Rough Mix (LP) / 17.02.2017
Sallie Ford / Soul Sick / 17.02.2017
Steve Winwood / Arc Of A Diver (LP) / 17.02.2017
Steve Winwood / Talking Back To The Night (LP) / 17.02.2017
The Roots / Illadelph Halflife (2LP) / 17.02.2017
Alex Harvey / The Last Of The Teenage Idols (4CD Edt.) / 24.02.2017
Bush / Razorblade Suitcase (2LP) / 24.02.2017
George Harrison / Brainwashed (18LP Box + LP Standalones) / 24.02.2017
Little Big Town / The Breaker / 24.02.2017
Paul Weller / Heavy Soul (Ltd. LP) / 24.02.2017
Paul Weller / Stanley Road (Ltd. LP) / 24.02.2017
Status Quo / The Vinyl Collection 1981-1996 (10LP Box) / 24.02.2017
Wilko Johnson / I Keep It To Myself - The Best Of Wilko Johnson / 24.02.2017
Scott Bradlee’s Postmodern Jukebox / The Essentials / 03.03.2017
Elliott Smith / Either Or (20th Anniversary Edt. 2CD) / 10.03.2017
Marc Almond / Hits And Pieces – The Best Of Marc Almond & Soft Cell (2CD Deluxe, 1CD) / 10.03.2017
Status Quo / The Vinyl Singles Collcetion 1972-1979 / 10.03.2017
Llody Cole / Collected Works 1990 – 1995 (6CD Box) / 17.03.2017
Pete Townshend / Empty Glass (LP) / 17.03.2017
Pete Townshend / All The Best Cowboys Have Chinese Eyes (LP) / 17.03.2017
Paul McCartney / Flowers In The Dirt (Re-Issue) / 17.03.2017
Tedeschi Trucks Band / Live From The Fox Oakland / 17.03.2017





TV-Termine
Amy Macdonald
17.02.2017/ 19:20 Uhr / kulturzeit / 3sat
20.02.2017 / 18:30 Uhr / zibb / rbb

JP Cooper
21.02.2017 / 05:30 / ARD / MoMa

Lady Gaga
04.03.2017 /  19:30 Uhr / Kulturpalast / 3sat

Michael Kiwanuka
Whd.: 25.02.2017 / 00:00 Uhr / NDR / Ina´s Nacht

Ryan Adams
22.02.2017/ 19:20 Uhr / Kulturzeit / 3Sat
alle Medien-Termine im Überblick
alle Medien-Termine im Überblick
Tourtermine
AVENGED SEVENFOLDBastille
Bryan Adams
David Garrett
Drake

Elton John
Gregory Porter
HER (Support von AnnenMayKantereit)

Kensington

The Kooks

Lady Gaga
Maggie Rogers

Shawn MendesStingTini

Tom Chaplin

Tory Lanez
U2
Zucchero

© 2017 Universal Music

No comments